Trotz kalter Witterung wurde unser Hatzfelder Bücherschrank in den letzten Wochen soweit hergerichtet, daß er nun auch genutzt werden kann.  Das Grünflächenamt der Stadt hatte ja bereits den Sockel und das Umfeld entsprechend gestaltet. Die Reinigung und den Ausbau übernahmen dann Herbert, Rolli und Joachim. Am 02. März bestückte Marliese Fleing ihn mit den ersten Büchern, denen viele weitere folgen sollen.

Noch kleiner Hinweis: der Bücherschrank soll nicht zum "Altpapier-Container" werden, Bücher sollten noch so gut erhalten sein, daß man sie auch selber noch gerne in die Hand nehmen würde.